Login

Ihr Ferienobjekt eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Traumhafte Rundreise durch die Europaregion Tirol

Traumhafte Rundreise durch die Europaregion Tirol

Dieser Reisevorschlag für die Sommermonate führt Sie von Deutschland aus kommend quer durch die Alpen an ihrer längsten Nord-Süd-Ausdehnung und wieder zurück. Die imposante Landschaft reicht von hochalpin über wunderschöne Wälder, Wiesen und Alpenseen bis hin zu mediterraner Umgebung im Süden.

 

Europaregion in Mitteleuropa – Bild: Piccolo Modificatore Laborioso

 

Nehmen Sie sich für die Entdeckungsreise mindestens zwei Wochen Zeit, um die interessantesten Plätze zu entdecken, egal ob mit dem Motorrad, dem E-Bike oder dem eigenen Auto. Unterwegs werden Sie die Möglichkeit haben, an verschiedenen Orten zu nächtigen, um neue Energie zu tanken. Für Freunde des Rustikalen ist eine Nacht auf dem Bauernhof genau das Richtige. Wer lieber etwas mehr Platz für sich hat, findet in einem Ferienhaus einen geeigneten Schlafplatz. Eine Alternative bieten die zahlreichen Gästezimmer auf Ihrer Reise.

Die 1998 gegründete Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino umfasst die geteilten Landesteile Nordtirol und Osttirol in Österreich sowie die in Italien gelegenen, mehrsprachigen Landesteile Südtirol und Welschtirol (Trentino).

Die Reise beginnt am Grenzübergang Füssen (A7) und führt Sie ins idyllische Lechtal im Nordtiroler Außerfern. Zu den Highlights der Naturparkregion Reutte zählen die Burgenwelt Ehrenberg mit Museum und Naturausstellung, die Alpentherme Ehrenberg sowie die weltlängste Fußgängerhängebrücke "highline179".

„highline179“ - Bild: AmaliaSchoppengerd – CC-BY-SA4.0

 

Weiter geht’s über den sehr sehenswerten Gebirgspass Hahntennjoch (1.894 m), der das erste Mal hochalpines Feeling aufkommen lässt und zur Kleinstadt Imst führt. Für Wanderer und Bergsteiger bieten sich die Anhalter Hütte (2.042 m) und die Muttekopfhütte (1.934 m) an, von denen aus interessante Kalkgipfel erreicht werden können. In Imst selbst gibt’s die längste Alpen-Achterbahn und die reizvolle Rosengartenschlucht.

Die nächste Etappe führt in das Ötztal, das mit etlichen Höhepunkten aufwarten kann. Direkt am Taleingang liegt Europas verrückteste und sportlichste Abenteuerspielwiese "area47", in Längenfeld finden Sie die Therme "Aqua Dome", ein ideales Schlechtwetter-Programm. Wanderer und Klettersportler finden unzählige Möglichkeiten in den hohen Stubaier- und Ötztaler Alpen. Ein absolutes Highlight ist der Klettersteig am Lehner Wasserfall in Längenfeld.

Klettersteig am Lehner Wasserfall - Foto: Johannes Gruber – CC BY-ND 2.0

 

Nun fahren Sie weiter nach Italien über die mautpflichtige Timmelsjoch-Hochalpenstraße (2.474 m) in das Südtiroler Passeiertal.

Vom Passeiertal aus erreichen Wanderer den traumhaften Naturpark Texelgruppe mit dem größten Alpenrosengebiet Südtirols. Wussten Sie, dass der berühmteste Tiroler, der Freiheitskämpfer Andreas Hofer auf St. Leonhard in Passeier stammt?

Der nächste hochalpine Gebirgspass erwartet Sie: Der 2.094 m hohe Jaufenpass ist eine attraktive Verbindung des Passeiertals mit dem Ratschingstal. Im nahe gelegenen Ridnauntal entdecken Sie ein spannendes Schaubergwert, die BergbauWelt Ridnaun.

Reisen Sie weiter in die mittelalterliche Kleinstadt Sterzing, die zum Bummeln in der Altstadt einlädt. Von Sterzing aus führt die Strada Statale 508/SS508 über das Penser Joch ins Sarntal, eine der ursprünglichsten und anziehendsten Ferienregionen Südtirols, in der Naturliebhaber voll und ganz auf Ihre Kosten kommen.

Nächstes Ziel ist die Südtiroler Landeshauptstadt Bozen, die für Ihre Lauben in der Altstadt bekannt ist. Genießen Sie lokaltypische Spezialitäten in der Gastronomie, besuchen Sie das Ötzi-Museum und fahren Sie mit der Rittner Bahn auf das schöne Hochplateau des Ritten.

 

Rittner Bahn – Foto: Herbert Ortner – CC BY–SA 3.0

 

Südlich von Bozen bietet sich die Südtiroler Weinstraße als weiteres Ziel an. Idyllische Weinörtchen laden zum Verweilen ein, entdecken Sie den wärmsten Badesee Südtirols, den Kalterer See, unternehmen Sie Wanderungen oder Radtouren in der bereits mediterran angehauchten Umgebung.

 

Kalterer See – Foto: Hubert Berberich – CC BY 2.5

 

Trient (ital. Trento), die Hauptstadt Welschtirols (50km südlich von Kaltern) ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Sehenswert sind das Castello del Buonconsiglio, der Domplatz und die Seilbahn nach Sardagna, die einen tollen Ausblick auf die Stadt bietet.

Innsbruck „Goldenes Dachl“ - Foto: Reisender1701 – CC BY-SA 2.0

 

Nun führt Sie die Reise an das südlichste Ziel der Tour, an das Nordufer des Gardasees, zum Luftkurort Arco, dem ehemaligen Wintersitz des österreichischen Kaiserhofs. Arco gilt als Paradies für Kletterer und Mountainbiker.

Arco am Gardasee – Foto: Michaela Simoncini – CC BY 2.0

 

Als Rückreise in Richtung Norden empfehlen wir die alternative Route über Roverto, Carbonare zum reizvollen Caldonazzosee, der auf jeden Fall einen Zwischenstopp wert ist. Schmale und kurvenreiche Straßen bringen Sie nach Bedollo und weiter nach Cavalese im Fleimstal (ital. Fiemme Valley) am Fuße den herrlich schönen Dolomiten.

Die aufregende Fahrt durch das UNESCO Welterbe "Dolomiten" über Obereggen, Welschnofen und Vigo die Fassa endet in der Ortschaft Wolkenstein in Gröden. Eine imposante Landschaft und zahlreiche Möglichkeiten für Outdoor-Aktivitäten erwarten Sie.

Damit es weiter spannend bleibt, empfehlen wir über das Gadertal (Corvara, La Villa Stern, Alta Badia) nach Bruneck im Südtiroler Pustertal zu fahren.

Auf dem Hausberg Brunecks, dem Kronplatz, liegt das 6. Messner Mountain Museum (MMM Corones, 2.275 m), welches von der Stararchitektin Zaha Hadid entworfen wurde. Wenn man sich schon dort in der Gegend aufhält, ist ein Besuch wohl ein Muss.

Für die weitere Rückreise in Richtung Nordtirol böte sich die Route über Brixen, Sterzing, dem Brennerpass und der Landeshauptstadt Innsbruck mit dem berühmten "Goldenen Dachl" an.

Sollten Sie über Kufstein nach Deutschland zurückfahren, hätten Sie auf dem Weg durch das Tiroler Unterland das Silberbergwerk in Schwaz, die Swarovski Kristallwelten in Wattens und den schönen Achensee als weitere lohnende Zwischenstopps auf Ihrer Route.

Wir wünschen viel Vergnügen auf einer spannenden Entdeckungsreise durch die atemberaubend schöne Tiroler Alpenwelt!

Weiterführende Links:



19. August 2015 14:32