Login

Ihr Ferienobjekt eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Ferienimmobilie in Deutschland

Ferienwohnungen und Ferienhäuser erfreuen sich besonders bei Rentnern und gutverdienenden Familien äußerst großer Beliebtheit. Einer Umfrage von Emnid zufolge kann sich jeder vierte Deutsche vorstellen, früher oder später ein eigenes Feriendomizil zu erwerben. Der Standort ist nicht wie erwartet das Ausland, sondern die heimischen Gefilde. Den ersten Schritt machen Interessenten einer Ferienimmobilie am besten mit einem Makler. Seine Aufgabe ist es, alle ihm zur Verfügung stehenden Ressourcen zu nutzen, um die bestmöglichen Konditionen auszuhandeln. Auch nach der Kaufentscheidung ist der Makler Ansprechpartner. Er agiert als Vermittler zwischen Käufer und Verkäufer und hilft bei der Abwicklung aller rechtlichen sowie der administrativen Schritte.

Besonders Großstadtmenschen würden dem typischen Stress einer großen Stadt öfters gerne entfliehen und den Sonnenschein in einer idyllischen Landschaft auf dem Land genießen. Doch ein regelmäßiger Aufenthalt in einem fernen Hotel ist nicht unbedingt günstig. Laut der Emnid-Umfrage spielt jeder vierte Bundesbürger mit dem Gedanken, eine Ferienimmobilie jetzt oder im Alter zu erwerben. Einen Großteil zieht es an die heimische Ostsee (37 Prozent) und die Nordsee (36 Prozent). Etwa 18 Prozent der Befragten bevorzugen dagegen die Region rund um den Bodensee, 17 Prozent dagegen die Mecklenburgische Seenplatte.

Rügen statt Rimini - das Ferienhaus als Alterswohnsitz

Während die meisten Menschen im jungen Alter die Großstadt mit all ihren Vorteilen bevorzugen, sinkt dieses Interesse im steigenden Alter. Besonders kurz vor der Rente wünschen sich viele Menschen einfach nur Ruhe. Der Trend lautet: Rügen statt Rimini. Werden die Vor- und Nachteile der Region betrachtet, ist ihre Beliebtheit kaum noch überraschend. Die räumliche Nähe und Erreichbarkeit ist ein wichtiger Vorzug. Denn für Familien mit Kindern ist das ein wichtiges Kriterium. Sie wollen gerne am Wochenende ins Auto steigen und in wenigen Stunden das Ferienhaus in Strandnähe erreichen. So entfallen zudem kostspielige Anreisen per Flugzeug. Auch der älteren Generation wird die Anreise erleichtert, sie kann den nächsten Zug nutzen. So werden sogar die zeitraubenden Staus umfahren.

Preisstabilität führt zu Erfolg

In den Mittelmeerländern sind die Preise in den letzten Jahren davongelaufen. Dagegen wurden sie in Deutschland jahrelang stabil gehalten. Weitere Faktoren sind die neusten Ergebnisse der Klimaforschung, denn sie sprechen für die deutschen Ferienregionen. Die Ostseeinseln Usedom und Rügen gehören mit ihren 1.700 Sonnenstunden zu den sonnenreichsten Gegenden der Bundesrepublik. In den kommenden Jahren sollen die Sommer noch wärmer und stabiler werden. Dann werden sich viele Menschen Gedanken machen, ob die Urlaubsimmobilie nicht auch ein attraktiver Alterswohnsitz werden könnte. Denn der Umfrage zufolge können sich 52 Prozent der 40- bis 49-Jährigen vorstellen, ihren Lebensabend in ihrer Ferienimmobilie zu verbringen. Bis zu diesem Zeitpunkt können sie jedoch ihr Wochenende entspannt in der Ferienwohnung verbringen oder die Immobilie vermieten.

Bildquelle: Thorben Wengert  / pixelio.de



18. Oktober 2016 06:36