Login

Ihr Ferienobjekt eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Diese Schritte helfen bei Mängeln an der Ferienwohnung

Wer den Urlaub in der Ferienwohnung genießen möchte, ärgert sich gleich doppelt, wenn dies aufgrund von gravierenden oder auch kleineren Mängeln nicht wie geplant möglich ist. Ein gängiger Tipp, wenn zum Beispiel die Sauna nicht funktioniert oder die Tür zur Terrasse klemmt, ist, diese Mängel direkt bei der Übergabe anzuzeigen. Gelingt dies nicht, können Urlauber aber auch im Nachhinein reklamieren, doch das ist nicht immer leicht.

Junger Mann relaxt auf der Terrasse

Ein Urlaub in der Ferienwohnung kann erholsam sein, doch das gilt nur, wenn die Wohnung nicht mangelhaft ist. Bildquelle: Joyseulay – 565990111 / Shutterstock.com

 

Telefonate und Notizen helfen im Nachhinein bei der Reklamation

Jeder fährt oder fliegt mit der Erwartung in den Urlaub, dass insbesondere die gebuchte Ferienwohnung den Anforderungen und Bildern voll und ganz gerecht wird. Was auf den Bildern jedoch manchmal nicht herüberkommt, sind versteckte Mängel, die die Urlaubsfreuden ganz erheblich beeinträchtigen können. Einfacher ist es natürlich unzweifelhaft, wenn man sich keine Ferienwohnung mieten muss, sondern sich schlichtweg eine kauft. Doch nicht jeder hat das nötige „Kleingeld“ dafür und viele können sich diese ohne einen Eurojackpot-Gewinn oder ähnliche Glücksmomente eher schwer erfüllen. Hat man also eine Ferienwohnung gemietet und Mängel zeigen sich unweigerlich, so fährt man am besten damit, diese bereits bei Übergabe anzuzeigen und um umgehende Nachbesserung zu bitten. Wer Mängel und Unzulänglichkeiten hingegen erst später anzeigt, hat es oftmals wesentlich schwerer:

  • - Bei telefonischer Reklamation im Nachhinein sollten sich Urlauber immer den Namen des Gesprächspartners und die Uhrzeit des Telefonats merken
  • - Auch der Inhalt des Gesprächs ist von entscheidender Bedeutung und sollte dementsprechend dokumentiert werden

 

Am sichersten fährt man damit, wenn man sich die Mitschrift des getätigten Telefonats von einer weiteren anwesenden Person gegenzeichnen lässt. Das erleichtert im Falle des Falles die Beweisführung erheblich und wirft insgesamt auch weniger Fragen auf.

Ohne das Sichern von Beweisen wird die Reklamation später schwer

 

Männliche Hand hält einen Telefonhörer

Beweise müssen bei Mängeln an der Ferienwohnung immer gesichert werden, damit diese später telefonisch gerügt werden können. Bildquelle: Gajus – 368703884 / Shutterstock.com

Den Tipp der Gegenzeichnung der Mitschrift gibt auch Sabine Fischer-Volk, die bei der Verbraucherzentrale von Brandenburg arbeitet. Die getätigten Notizen dienen vor allem auch als Beweis dafür, dass die Mängel im Nachhinein sofort gemeldet worden sind. Nichtsdestotrotz sollte man sich nicht der Illusion hingeben, dass nachträgliche Anmeldungen von Mängeln immer erfolgreich sind. Das hängt damit zusammen, dass zwangsläufig auch der Verdacht aufkommt, dass Urlauber den jeweiligen Mangel während ihrer Aufenthaltszeit selbst verursacht haben. Umgehen kann man diesen Verdacht durch die beiden nachfolgenden Schritte:

  • - Mängel sollten bei der Ferienwohnung immer auf Bild oder nötigenfalls auch auf Video festgehalten werden
  • - Zeugen sollten vorhanden sein, weil diese später dazu in der Lage sind, die gemachten Beobachtungen umfassend zu bestätigen

 

Sabine Fischer-Volk erwähnt, dass es oftmals nur mithilfe eines Zeugen überhaupt möglich ist, Ansprüche glaubhaft geltend zu machen.

Aus dem Vorhandensein von Mängeln erwachsen verschiedene Rechte

Mann nimmt Euroschein aus der Geldbörse

Die Minderung der Miete für die Ferienwohnung ist nur ein Recht, welches man bei Mängeln geltend machen kann. Bildquelle: Fascinadora – 543208483 / Shutterstock.com

Abschließend fragt sich natürlich insbesondere noch, welche Rechte aus der Tatsache erwachsen, dass eine Ferienwohnung offensichtliche Mängel aufweist, die Urlauber nicht tolerieren müssen. Ist die jeweilige Wohnung direkt beim Eigentümer gebucht worden, ist in Deutschland unmittelbar das Mietrecht anwendbar. Das bedeutet in der Praxis, dass Urlauber die Miete anteilig mindern können. Wie hoch die Minderung ausfallen kann, hängt von mehreren Faktoren ab, wobei die nachstehende Tabelle einen Überblick über gängige Fälle gibt:

Faktor

Mietminderung

Abweichende örtliche Lage

5 bis 15 Prozent

Ausfall der Verpflegung

Bis zu 50 Prozent

Swimmingpool fehlt oder ist verschmutzt

10 bis 20 Prozent

Da es in der Realität noch weitaus mehr Fälle von Mängeln gibt, hilft immer ein Blick in die sogenannte Frankfurter Tabelle weiter. Ist die Ferienwohnung über einen Reiseveranstalter gebucht worden, gilt bis Ende des Monats Juli 2018 die Anwendbarkeit des Pauschalreiserechts.

Bildquellen:
Joyseulay – 565990111 / Shutterstock.com
Gajus – 368703884 / Shutterstock.com
Fascinadora – 543208483 / Shutterstock.com



6. Dezember 2017 06:25