Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Sporturlaub im Ferienhaus: Die »kleinen Essentials«

Wer seinen Urlaub in einem Ferienhaus bzw. einer Ferienwohnung verbringen möchte, ist kein konventioneller Typ. Während konventionelle Typen eher All-inclusive-Pakete in der Türkei oder auf »Malle« buchen, möchten Ferienhausmieter in der Regel eben diesem Mainstream entgehen und ihre Entspannungs- und Erlebnisaktivitäten selbstbestimmt gestal-ten. Nicht wenige entscheiden sich dabei für einen Sporturlaub. Und wie es nun mal immer so ist, wenn man die Verantwortung für sein Handeln übernimmt: Man muss sorgfältig pla-nen. Was gilt es also bei einem Sporturlaub zu beachten, den man in einem Ferienhaus ver-bringen möchte?

Das Ferienhaus als idealer »Stützpunkt« für Sporturlauber

Zunächst einmal bieten Ferienhäuser für Sporturlauber ideale Bedingungen. Zum einen entgeht man den Menschenmassen, die es in der Umgebung größerer Hotels (falls es eini-germaßen günstig sein soll) für gewöhnlich gibt. Zum anderen hat man in einem Ferienhaus schlichtweg mehr Platz für etwaiges Equipment, wie etwa Mountainbikes, Kletterausrüstun-gen oder Gleitschirme. Und nicht nur das: Wer nach einem anstrengenden Sporttag zur Basis zurückkehrt, kann den Nachmittag bzw. Abend in Ruhe ausklingen lassen - möglicherweise den Grill »anschmeißen«, das eine oder andere Kaltgetränk konsumieren und einfach aus-spannen. Hotels bieten diese Freiheiten oftmals nicht, denn sie sind tendenziell auf Massen-abfertigung ausgelegt - es sei denn, man verfügt über entsprechende finanzielle Ressourcen, um sich in einem sehr kleinen und damit gegenüber individuellen Wünschen offenen Hotel einzuquartieren.

Damit wir uns nicht falsch verstehen: Hotels stellen freilich eine legitime und für bestimmte Kundensparten sicherlich sehr attraktive Übernachtungsmöglichkeit dar; jedoch, und das ist unser Punkt, erlaubt die Unterbringung in einem Ferienhaus mehr individuelle Freiheiten, und diese kommen eben vor allem Sportlern zugute.

Sportler haben nämlich Sonderbedürfnisse: Dazu zählt nicht nur die bereits erwähnte Lage-rung von etwaigem Equipment, sondern auch die Gestaltung der Ernährung. Die Unterbrin-gung in Hotels bringt es zumeist mit sich, dass man eine nur begrenzte Nahrungsmittelaus-wahl zur Verfügung gestellt bekommt. Da Sportler aber genau hier Sonderbedarfe haben, reicht dies eben oftmals nicht aus; und dann muss man sich entweder mit dem begnügen, was da ist und möglicherweise Einbußen bei den sportlichen Aktivitäten hinnehmen oder man verpflegt sich außerhalb des Hotels, was wiederum mit zusätzlichen Umständen verbunden ist. Wer sich dagegen in einem Ferienhaus niederlässt, kann seine Verpflegung gänzlich selbst regeln. Klar: Auch und vor allem dann muss man natürlich selbst einkaufen, aber letzt-lich hat man dann alles vor Ort und kann es dort auch zubereiten.

Nun sind Nahrungsmittel für Sportler zwar ein wichtiges Thema, aber die medizinische Ver-sorgung ist es mindestens genauso.

Medizinische Versorgung klären

Sportler - vor allem solche, die Risiko- und Extremsportarten nachgehen - sind faktisch ei-nem erhöhten Verletzungsrisiko ausgesetzt. Während es in einem Hotel sehr viel einfacher und schneller geht, medizinische Hilfe zu erhalten, stellt sich das Ganze bei einem Aufent-halt in einem Ferienhaus, das womöglich auch noch »fernab vom Schuss« gelegen ist, weit-aus schwieriger dar. Deshalb sollte man die wichtigsten Dinge immer selbst mitnehmen. Standardutensilien sind dabei Pflaster, Schmerzmittel, Desinfektionssprays, entzündungs-hemmende Salben, Rettungsdecken und Mullbinden. Menschen mit konkreten Erkrankun-gen, wie etwa Diabetes, sollten ferner Blutzuckermessgeräte und bei Bedarf auch Spritzen und Insulin dabeihaben. Viele dieser Artikel lassen sich auch bequem online bestellen - etwa bei Medisana, die auch auf IFA vertreten waren und eine große Auswahl an basalen Medi-zinprodukten bieten.

Was man bei einem Sporturlaub aber auch nicht ganz aus den Augen verlieren sollte, ist das Urlaubmachen selbst. Man sollte nicht »geschaffter« aus den Ferien zurückkehren, als man es noch vorher war. Der Aufenthalt in einem schön gelegenen, gut ausgestatteten Ferienhaus kann dafür sorgen, dass genau dies vermieden wird.

Oct. 7, 2018, 6:17 p.m.