Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Wie ein guter Reiserasierer beschaffen sein sollte

Ein Reiserasierer sollte klein, leicht und platzsparend sein. Insofern sollte er sich gut verstauen lassen und darüber hinaus aus weiteren Gründen zu einer Reise passen. Homo Faber hat es als Prototyp des modernen Menschen (nicht aber des postmodernen Menschen) vorgemacht. Er hatte stets einen Reiserasierer bei sich, der ihm auch im Flugzeug gute Dienste leistete. Er beherrschte die Technik des Rasierens virtuos und konnte seinen Nassrasierer an jedem Ort benutzen.



Bildquelle: https://cdn.pixabay.com/photo/2017/08/10/08/55/razor-2620183_960_720.jpg


Wie ein guter Reiserasierer beschaffen sein sollte


Ein Reiserasierer sollte klein, leicht und platzsparend sein. Insofern sollte er sich gut verstauen lassen und darüber hinaus aus weiteren Gründen zu einer Reise passen. Homo Faber hat es als Prototyp des modernen Menschen (nicht aber des postmodernen Menschen) vorgemacht. Er hatte stets einen Reiserasierer bei sich, der ihm auch im Flugzeug gute Dienste leistete. Er beherrschte die Technik des Rasierens virtuos und konnte seinen Nassrasierer an jedem Ort benutzen.

Unabhängigkeit mit dem Reiserasierer


Mit dieser Beschreibung ist ein weiterer Gesichtspunkt bereits genannt, der bei einem Reiserasierer eine Rolle spielt: die Unabhängigkeit. Gerade, wer ins Ausland fährt, schlägt sich immer wieder mit dem Problem herum, dass andere Steckdosen als in Deutschland verwendet werden. Wer da keinen Adapter hat, steht schnell vor einem Problem. Zudem ist auch ein Adapter nicht gerade reisefreudig, da zusätzlicher Stauraum erforderlich ist und der Kabelsalat im Hotelzimmer störend sein kann.

Ein ständiger Begleiter

Ein Reiserasierer ist ein ständiger Begleiter. Zu beachten beim Kauf eines guten Reiserasierers ist von daher, dass sich mit ihm auch gut rasieren lässt, wenn gerade kein Spiegel verfügbar ist wie beispielsweise unter der Dusche. Um das zu bewerkstelligen, sollte beim Kauf eines Reiserasierers darauf geachtet werden, dass sich der Scherkopf den Konturen im Gesicht flexibel anpasst. Die Schur Folie sollte auch Haare erfassen, die in unterschiedliche Richtungen wachsen. Ein Trimmer für den Bart und die Koteletten sorgt schließlich für ein makelloses Ergebnis.

Der Rasierer muss hautfreundlich sein

Eine Hautfreundlichkeit des Modells sollte ebenfalls gegeben sein, da sonst Unreinheiten und Pickel drohen. Ein hautfreundlicher Rasierer sorgt hingegen für eine weiche und glatte Haut, die zum positiven Erscheinungsbild beiträgt und dafür Sorge trägt, dass der Besitzer sich in seiner Haut wohlfühlen kann. Merkmale für einen hautfreundlichen Rasierer gibt es viele. Ein Linearmotor ist im Vergleich zu einem Rotationsmotor die schonendere und reizärmere Variante. Weitere Merkmale für einen hautfreundlichen Rasierer sind eine kleine Kontaktfläche sowie eine anschmiegsame Folie. Mit einem Preshave sowie einem Aftershave unterstützt jeder Benutzer zusätzlich eine gute Rasur und trägt zur Hautfreundlichkeit der Rasur bei.

Immer gut rasiert


Wer einen Reiserasierer bei sich hat, möchte immer gut rasiert sein. Denn nicht nur im Urlaub lebt es sich mit einer guten Rasur unbeschwerter, da Gelassenheit nicht mit Gleichgültigkeit zu verwechseln ist. Insbesondere auf Geschäftsreisen oder bei der Anreise zu einem Vorstellungstermin ist ein gepflegtes Erscheinungsbild wichtig, da dieses geschäftsfördernd ist. Ein solches Erscheinungsbild strahlt nämlich Seriosität aus und schafft Vertrauen.

Hohe Ansprüche an einen Reiserasierer

Insofern sind die Ansprüche an einen guten Reiserasierer hoch. Mit ihm sollte sich in jeder Situation gut rasieren lassen, ob im Zugabteil oder im eigenen Auto, wenn der Autospiegel ein vergessenes Haar oder einen Bartschatten offenbart. Neben der guten Qualität ist von daher auch die Transportfähigkeit eines Reiserasierers zu beachten. Ein Reiserasierer sollte so beschaffen sein, dass er gut in das Auto passt und immer am Körper getragen werden kann. Ein guter Reiserasierer passt deswegen in eine Hemdtasche. So kann jeder es Homo Faber gleichtun, für den sein Reiserasierer ein ständiger Begleiter war, den er jederzeit zu benutzen in der Lage gewesen war.

Weitere Aspekte eines Reiserasierers

Eine Möglichkeit, eine hohe Transportfähigkeit des Reiserasierers mit hohen Anforderungen an die Qualität zu verbinden, ist ein Etui, in dem sich beispielsweise der Rasierhobel zusammen mit dem Dachshaarpinsel verstauen lässt. Reiserasierer können sowohl mit Batterien wie auch mit einem Akku angetrieben sein. Beide Systeme sind einander ebenbürtig, wobei gute Modelle eine Benutzungsdauer von über einer Stunde aufweisen. Für die Umwelt wäre ein Akkurasierer die bessere Wahl, weil sich mit ihm die Entsorgung von Batterien vermeiden lässt.



Feb. 3, 2019, 7:02 p.m.